Tel: +43-1-4082563 | Fax: +43-1-4089908 | Kostenloser Versand in der EU

Wie hilft NADH meinem Körper?

NADH hat in seiner chemischen Struktur Energie gespeichert. Wenn es absorbiert und von den Körperzellen aufgenommen wird, produziert NADH Energie. NADH kann mit einer Turbine in einem elektrischen Kraftwerk verglichen werden. Wasser auf einer höheren Stufe hat mehr Energie als Wasser auf einer niedrigeren Stufe. Wenn man eine Turbine (ein Steuerrad) in diesen Wasserfall einsetzt, kann man elektrische Energie produzieren. Daraus folgt: je mehr NADH eine Zelle zur Verfügung hat, desto mehr Energie kann produziert werden. Die Menge an NADH, die eine Zelle enthält, hängt von der Menge an Energie ab, die die Zelle benötigt. Herzmuskelzellen haben den höchsten Gehalt an NADH, weil das Herz das Organ im Körper ist, das am meisten Energie benötigt. Zellen im Gehirn und in den Muskeln enthalten 60 Prozent des Inhalts an NADH, der im Herzen enthalten ist. 

Verbessert NADH das Immunsystem?

Ja. NADH ist direkt am zellulären Immunabwehrsytem beteiligt. Spezielle weiße Blutzellen, genannt Makrophagen, sind für die direkte Elimination von Fremdkörpern, wie Bakterien, Viren und Schimmelpilze verantwortlich. Sie fangen buchstäblich diese Fremdkörper, bauen sie ab und eliminieren sie. Während dieses Prozesses findet eine merklich erhöhte Stoffwechselaktivität einschließlich des Verbrauchs von Sauerstoff statt. Der Großteil des Sauerstoffs wird zu Superoxiden und Wasserstoffperoxiden umgewandelt, die dazu in der Lage sind, Viren und Bakterien zu zerstören. Dieses Phänomen ist bekannt als „Stoffwechselexplosion― und scheint der erste und der kritischste Schritt zu sein, der zur Zerstörung der fremden Eindringlinge führt. Große Mengen an NADH werden für diesen Prozeß benötigt. Je mehr NADH unser Körper zur Verfügung hat, desto mehr Schutz kann unser Immunsystem zur Verfügung stellen. 

Ist NADH ein Antioxidans?

Ja, NADH ist eigentlich das stärkste Antioxidans im Körper und es kann andere wichtige Antioxidantien regenerieren, um den Körper vor den Schäden durch Angriffe durch freie Radikale zu schützen. NADH überträgt das H (den Wasserstoff) auf oxidiertes (oder beschädigtes) Glutathion, um daraus wieder normales Glutathion herzustellen, eines der wichtigsten Antioxidantien, die im Körper hergestellt werden. Eine ähnliche Situation existiert für NADH (Coenzym 1) und das vitaminähnliche Q10 (CoQ10). Wenn CoQ10 als Nahrungsergänzung eingenommen wird, liegt es eigentlich in oxidierter Form vor und ist daher kein Antioxidans. Im Körper muß das CoQ10 durch NADH verändert werden, um ein effektives Antioxidans und eine Energie produzierende Verbindung zu werden. Ohne die Reduktion (oder Umwandlung) durch NADH ist CoQ10 nutzlos für den Körper. Diese Fähigkeit von NADH, viele andere Verbindungen wieder in aktive, effektive Antioxidantien zu verwandeln wird ständig im Körper wiederholt. NADH verwandelt zB gebrauchtes Glutathion in seine effektive antioxidative Form. Diese Art von Glutathion kann in Folge Vitamin C wieder in seinen aktiven Status verwandeln. Vitamin C kann in Folge gebrauchtes Vitamin E wieder in aktives Vitamin E verwandeln. Es ist lebensnotwendig, dass der Körper eine ausreichende Zufuhr an Antioxidantien wie NADH erhält, um gefährliche freie Radikale eliminieren zu können und es sind nur ein paar Milligram (Moleküle) NADH notwendig, um einen tiefgreifenden Einfluß auf das antioxidative Verteidigungssystem des Körpers gegen krankheitsverursachende freie Radikale auszuüben.  

Kann NADH das Gedächtnis verbessern?

Ja. Das Gedächtnis ist keine einfache Funktion; vielmehr besteht es aus einem System vielfacher Prozesse. Das Gedächtnis kann definiert werden als die Speicherung von Informationen, Signalen und Anregungen, die durch unsere fünf Sinne empfangen werden und der Abfrage dieser gespeicherten Informationen. Die wichtigste Voraussetzung für das Gedächtnis ist die Wahrnehmung. Wahrnehmung ist der Prozeß des Empfangs von Signal von außerhalb des Körpers. Sie wird durch eine chemische Reaktion in den Zellen den zentralen Nervensystems ausgelöst und bestimmte Moleküle bewegen Informationen von einer Struktur zur anderen. Diese Neurotransmitter sind für die vegetative und für die kognitive Leistung verantwortlich. Der am besten bekannte Neurotransmitter sind Adrenalin, sein Vorgänger Noradrenalin, Dopamin und Serotonin. Mit zunehmender Produktion dieser Neurotransmitter, verbessert sich auch die kognitive Leistung. Verschiedene Studien  haben gezeigt, dass die Dopamin- und Adrenalin-Produktion durch NADH natürlich erhöht werden. Folglich kann NADH das Gedächtnis effektiv verbessern.

Translate »